Kindertagesstätte Hübnerstraße 6 in Dresden

Sanierung Dach und Fassade

Um 1900 als typische großbürgerliche Wohnvilla errichtet, brannte das Gebäude 1945 bis auf die tragenden Wände aus. Um 1950 erfolgte der Wiederaufbau als städtischer Kindergarten.

Im Rahmen des Konjunkturpaketes entschloss sich der AG zur kompletten Sanierung von Dach und Fassade einschließlich Trockenlegung des Kellers.

Wiedergewinnung der städtebaulichen Wirkung

Neben der Reparatur des Bestandes, der Neueindeckung des Daches wurden die ehemaligen Fassadengiebel und die Dachspitze über dem Eckerker in angepasster Weise neu geplant und wiedererrichtet. Dabei kamen die historischen Baustoffe und Handwerkstechniken zum Einsatz.

Die gestutzte Gebäudewirkung des vereinfachten Wiederaufbaues aus den 50iger Jahren konnte so überwunden werden - das Gebäude reiht sich nun wieder in den Stolz der in der Umgebung noch bestehenden Villen des früheren Schweizerviertels ein.

Dazu tragen auch architektonische Korrekturen von Terrassengeländer und Treppenbrüstung am Haupteingang bei.

Bauausführung 2009 - 2010
Leistungsphasen
HOAI : 2 - 8
Auftraggeber
  Landeshauptstadt Dresden